Oro de roh

4,5 cl Havanna Sellecion de Maestros

2 cl Amaretto

2 cl selbsgemachtes Kaffe-Minz Sirup

2 cl frisch gepresster Limettensaft

1 cl Luxardo Kirschlikör

Der Cocktail "Oro de roh" wurde von Deniz anlässlich des Havanna Wettbewerbs Edition de Talento kreiert, in dem er mit dem Cocktail den 3. Platz erringen konnte.

In Anlehnung an die goldenen 40er Jahre Kubas repräsentiert der "Oro de roh" die Cocktailklasse der Tiki Drinks. Er wird "geswizzelt", d.h. mit dem aromatischen Ast einer Turbinata-Pflanze vermengt und gekühlt. Das "roh" im Namen steht übringens für das griechische Symbol der Dichte und sagt etwas über den hohen Alkoholgehalt aus. Mit 4,5 cl Rum und insgesamt 3 cl Likör gehört dieser deshalb nicht zu den "Leichtgewichten". Erstaunlicherweise lässt sich der Cocktail trotzdem gut trinken, was an dem reichlichen Crushed-Eis liegt.

Amaretto Sour

4 cl Amaretto

2 cl Bourbon (z.B. Booker´s oder Makers Mark)

1 Barlöffel Zuckersirup

3 cl frisch gepresster Zitronensaft

1 EIweiß

Der Amaretto Sour von Jeffrey Morgenthaler gehört wohl zu den ausgewählteren Cocktails. Amaretto, der Mandellikör und das Eiweß sorgen für einen außergewönhlichen Geschmack und Konsistenz. Zuerst wird das Eiweiß leicht aufgeschlagen, dann die Zutaten hinzugefügt und leicht geshaked, um die Konsistenz des Eiweiß nicht zu zerstören. Zum Schluss wird der Drink ge"airt", d.h. von Shaker zu Shaker geworfen um die fluffige Konsistenz zu verstärken.

Serviert wird er nun am Besten in einem Double-Old-fashioned Glas mit einem großen Eiswürfel, der das schnelle "Verwässern" verhindert.

Basil Smash

6 Gin

3 frisch gepresster Zitronensaft

2 Zuckersirup

frischer Basilikum

Frischer Basilikum? Wie schmeckt das denn?

Eine sehr häufige Reaktion wenn es um den Basil Smash geht.

Ausgehend von Deutschland verbreitete sich der Drink seit 2008 weltweit.

Die erstaunliche frische und das unverwechselbare Aroma des Basilikums

sprechen einfach für sich.

Wichtig ist hier der sogenannte "hardshake", d.h. den Shaker wirklich kraftvoll zu schwingen um die Farbe und das Aroma des Basilikums in den Cocktail

zu bekommen.

Tequila Smash

5 Tequila (i.d.R 100% Agaven-Tequila)

3 frisch gepresster Zitronensaft

2 Zuckersirup

frische Minze

Tequila Smash ist unserer Meinung einer DER Cocktails wenn es um Tequila

geht. Erfrischend, leicht rauchig und vollmundig.

Er ist wohl in fast jeder guten Bar zu finden, doch für Cocktailneulinge

weitestgehend unbekannt.

Das will Behind Bars ändern!

Moscow Mule

5 Wodka

1-2 frisch gepresster Limettensaft

Filler Ginger Beer

Gurke on Top!

Der Moscow Mule gehört wohl zu den Dauerbrennern der meisten Bars.

Schnell gemacht, super lecker und sehr erfrischend.

Der Cocktail wird direkt in einem Kupferbecher ( ja, richtiges Kupfer!)

angerichtet. Aufgegossen wird der Mule mit Ginger Beer ; deutsch: Ingwerbier. Dieses hat heutzutage allerdings nichts mehr mit dem Wort Bier gemein. Es ist also alkoholfrei und ähnelt einer Limonade.

Queens Cetriolo

3cl Amaro Montenegro

2 cl Helbing Aquavit

1 cl frischer Zitronensaft

1 cl Gurkensirup

Filler Champagner

Deniz kreierte den neuen Signatur-Drink von Amaro Montenegro! Er konnte mit dem Queens Cetriolo das Deutschlandfinale des Amaro-Montenegro Cocktailwettbewerbs in Hamburg für sich entscheiden. Aufgrund seines Erfolges ist er jetzt Jurymitglied der Amaro Montenegro Italiano Competition.

Gewiss ist der Cocktail nichts für Einsteiger, dennoch überzeugt er durch seine ausgesprochene Komplexität und die ausbalancierte Säure.

Mit Hilfe von Helbing Aquavit werden die durchaus orientalischen Noten des Amaro Montenegros eingefangen. Die perfekte Shake-Technik und die richtige Temperatur des Champagners sorgen für die optimale Trinktemperatur von 9°C.